Anmelden

Anmelden

Benutzername *
Passwort *
Angemeldet bleiben

MyXPert VirtualCAM für HPC und HSC Fräsen

 news hsc-hsp

 

Was ist HPC-Fräsen?

Mit HPC-Fräsern (High Performance Cutting) wollen wir ein sehr viel grösseres Zerspanungsvolumen als mit herkömmlichen Fräsern erreichen. Im Gegensatz zum HSC-Fräsen wollen wir beim HPC-Fräsen mit möglichst grossem Zerspanungsvolumen je Schnitt arbeiten. Der Vorteil gegenüber dem HSC-Fräsen ist, dass eine konventionelle Fräsmaschine eingesetzt werden kann, da nur mittlere Schnittgeschwindigkeiten und die darauf abgestimmten Vorschübe eingesetzt werden.

 

Was ist HSC Fräsen?

Der Begriff Hochgeschwindigkeitszerspanung (High Speed Cutting (HSC)) bezeichnet in der Metallverarbeitung mit CNC-Fräsmaschinen ein Zerspanungsverfahren. Dort wird die Schnittgeschwindigkeit durch extrem hohe Werkzeugdrehzahlen sowie die Vorschubgeschwindigkeiten um ein Vielfaches höher, die sich daraus ergebene Spandicke jedoch wesentlich geringer als bei normalen Zerspanungen. Entscheidend sind die Dynamik der Maschine und das Verhältnis zwischen Drehzahl und Vorschub.

 

HPC und HSC-Bearbeitung

HPC = „High Performance Cutting" (Hochleistungsbearbeitung)
HSC = „High Speed Cutting" (Hochgeschwindigkeitsbearbeitung)

 

  • Bei der HPC-Bearbeitung ist das Zeitspanvolumen von Bedeutung. Das Verfahren wird somit eher bei einem Schruppvorgang eingesetzt.
    • Grosser Eingriffswinkel, somit kurze Abkühlzeit der Schneide
  • Bei der HSC-Bearbeitung spielt die erzeugte Oberflächengüte und die geringe seitliche Werkzeugbelastung eine wesentliche Rolle. Dieses Verfahren ist daher eher eine Schlichtbearbeitung einsetzbar.
    • Kleiner Eingriffswinkel, somit lange Abkühlzeit der Schneide
  • Beide Verfahren können in der Hart- und Trockenbearbeitung eingesetzt werden

Anmelden

Wer ist Online

Aktuell sind 255 Gäste und keine Mitglieder online